facebook

Slide item 1
Der Heimatverein Fichtenberg / Elbe e.V.
präsentiert Ihnen unsere Gemeinde
mit seinen zahlreichen Vereinen !
Fichtenberg liegt im südwestlichsten
Zipfel des Bundeslandes Brandenburg
Frank Scheffler, Heimatverein Fichtenberg/Elbe e.V.
Slide item 2
Slide item 3
Slide item 4
Slide item 5
Slide item 6
Slide item 7


Turm:
Der Turm erhielt eine neue Schieferdeckung und Bekrönung. Diese Arbeiten wurden 1987 abgeschlossen.

Blecharbeiten:
Die Zinkblecheinfassungen der Laternenstiele und Bogenbretter waren verrostet und wurden nach den vorhandenen Befunden wieder durch Zinkblech ersetzt.
Die Turmbekrönung mit Kugel und Wetterfahne wurde neu gefertigt und vergoldet aufmontiert.
Der Verputz und der Anstrich des Turmes erfolgten 1993/94.
Bei der Gestaltung der Fassade orientierte man sich nach den noch vorhandenen Putzbefunden.

05

Kirchenschiff:
Bis 1989 wurden kontinuierlich die Arbeiten am Kirchendach und an der Deckenkonstruktion fortgesetzt.
Die Decke mußte gänzlich erneuert werden.
Mit dieser Komplettmaßnahme wurde die gesamte Decke mit deren Voute und Stuckprofil entfernt.
( Nach neuerlichen Empfehlungen vom Landesamt für Denkmalpflege Brandenburg entschied man sich 1992 wieder für die Voute und die ehemalige Stuckprofilierung. )

Für die Holzarbeiten wurden aus einer zum Abbruch freigegebenen Kirche im Bergbaugebiet Delitzsch (Buschkirche) und aus Dresden große Deckenbalken und Altholz herangeschafft.
Nach der Holzinstandsetzung wurde die Dachfläche mit Betonpfannen gedeckt.
Das weitaustragende Dachgesims konnte nicht erhalten werden und mußte abgebrochen werden.
Als Ersatz wurde ein Gesims aus profiliertem Sichtbeton auf der Mauerkrone aufbetoniert.

Nach der Dachdeckung des Kirchenschiffes 1989 wurden aufgrund fehlender finanzieller Mittel die Instandsetzungsarbeiten eingestellt.
Die Decke erhielt erst 1993 ein Verputz auf Rohrgewebe mit Gurtgesimsen in den auslaufenden Bögen.

Außenmauerwerk:
09Im Herbst 1992 erfolgte nochmals ein Gemeinde-Arbeitseinsatz zur Trockenlegung des Kirchenmauerwerkes, bei dem eine vertikale Sperrung auf das Ziegelfundament aufgebracht wurde. Bei dieser in Eigenleistung der Kirchgemeinde durchgeführten Arbeit halfen auch Beschäftigte der Arbeitbeschaffungsmaßnahme (ABM).

Die Verputzarbeiten des Kirchenschiffes erfolgten 1994/95.
Mit den Anstricharbeiten und dem Neueinbau der Sprossenfenster wurde 1995 die Außeninstandsetzung der Kirche abgeschlossen.







Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Galeriebilder

Beitrags - Archiv

Wetter für Fichtenberg/Elbe

Heute
13°C
Höhe ü. NN: 71 m
Luftdruck: 1017 hPa
Niederschlag: 3 mm
Windrichtung: W
Geschwindigkeit: 20 km/h
Windböen: 39 km/h
Morgen
19°C
24.05.2019
23°C
25.05.2019
19°C
26.05.2019
20°C
27.05.2019
22°C
© Deutscher Wetterdienst

logo fbg mitte

logo fbg mitte

Fichtenberger-Faschings-Freunde

fasching

Amtsblatt

Stadt Mühlberg / Elbe

Jetzt Online lesen

mit den Orten: Altenau, Wendisch-Borschütz, Brottewitz, Fichtenberg,
Borschütz, Gaitzsch, Schweditz, Koßdorf, Lönnewitz, Martinskirchen,
Altbelgern,
Köttlitz, Weinberge

Schalmeienorchester

schalmeien

Fussball - So haben wir gespielt !

Musikverein

musikverein